Akzeptable Werbung in Adblock Plus zulassen

Worum geht es hier?

Adblock Plus ist ein Tool, das es Nutzern unter anderem ermöglicht, den Download von Werbeanzeigen auf ihren Computer zu blockieren. Gleichsam werden viele Inhalte, die man kostenlos online genießen kann, durch Werbeanzeigen ermöglicht werden. Wie die Mehrheit unserer Nutzer sind wir dabei der Ansicht, dass nicht alle Werbeanzeigen in gleicher Weise stören. Zum Ausgleich aller Interessen liegt es somit nahe, eine gemeinsame Basis zu finden.

Nach Befragung unserer Nutzer schlugen wir 2011 einen Kompromiss vor. Weil wir die Auffassung unserer Nutzer teilen, dass nicht jede Werbung im Gleichen Maße stört, riefen wir die Acceptable Ads Initiative ins Leben. Sie ermöglicht die Freischaltung von Werbetreibenden und Publishern, die sich an die von unseren Nutzern akzeptierten Kriterien halten. Nutzer können diese vermittelnde Variante der Werbeblockierung verwenden, wenn sie die Acceptable Ads Option eingeschaltet lassen. Um vollkommen werbefrei zu surfen, können Nutzer die Option aber auch jederzeit deaktivieren.

Diese Wahlmöglichkeit hat zwei Vorteile:

Wir glauben, dass diese Initiative der nachhaltige Kompromiss zwischen der Entscheidung des Nutzers, einen Adblocker zu benutzen und der gleichzeitigen Unterstützung frei zugänglicher Online-Inhalte durch Werbung ist. Im Sinne dieser Initiative ist akzeptable Werbung nicht animiert, klar als solche gekennzeichnet und unterbricht nicht den Lesefluss. Diese Kriterien versuchen, die fortlaufende Diskussion zwischen unseren Nutzern, Verlagen, Werbekunden und uns widerzuspiegeln. Sie werden sich daher mit den Veränderungen im Web und weiterem Nutzer-Feedback, weiterentwickeln. Wir laden ausdrücklich jeden dazu ein, sich am Dialog in unserem Forum zu beteiligen, oder uns unter acceptableads@adblockplus.org zu kontaktieren. Darüber hinaus ist geplant, die vollständige Kontrolle über diese Kriterien in sehr naher Zukunft an ein unabhängiges Komitee zu übergeben.

Um Transparenz und Fairness zu gewährleisten, haben die folgenden Regeln seit je her ohne Ausnahme Gültigkeit und werden immer Gültigkeit behalten:

Wir können dieses Open-Source-Projekt durch die Erhebung einer Lizenzgebühr von großen Organisationen für die Whitelisting-Dienstleistungen am Leben erhalten. Den restlichen ca. 90 % unserer Partner bieten wir unsere Dienstleistungen unentgeltlich an.

Halten Sie das für eine gute Idee? Zeigen Sie Ihre Unterstützung durch die Unterzeichnung unseres Acceptable-Ads-Manifestos.

Welche Werbung ist „akzeptabel“?

Werbung, die als akzeptable Werbung gelten soll, muss die folgenden Kriterien erfüllen:

Allgemeine Kriterien

Platzierung

Werbung darf den natürlichen Lesefluss des Nutzers nicht stören. Solche Werbung muss oberhalb, seitlich oder unter dem Hauptinhalt platziert sein 1.

Kriterien für die Platzierung von Akzeptabele Werbung

Unterscheidung

Werbung sollte immer als Werbung zu erkennen und von anderen Inhalten unterscheidbar sein (z.B. die Kennzeichnung nicht verstecken und den Nutzer nicht glauben machen, eine Werbung sei Teil des Hauptinhalts). Werbung muss dafür klar mit dem Wort „Werbung“ oder einer gleichwertigen Alternativegekennzeichnet sein.

Kriterien für die Beschriftung von Akzeptabele Werbung

Größe

Einzelne Anforderungen an die Größe sind abhängig von der Platzierung der Werbung:

Werbung muss dabei in jedem Fall, bei den gängigen Bildschirmgrößen von 1366x768 2 für Desktop, 360x640 3 für Mobilgeräte und 768x1024 4 für Tablets, stets ausreichend Platz für den Hauptinhalt übrig lassen.

Dafür darf jegliche Werbung, die oberhalb der Falz (dem Teil der Webseite, der bei den genannten gängigen Bildschirmgrößen im Browserfenster sichtbar ist, wenn die Seite erstmals geladen wird) platziert ist, insgesamt nicht mehr als 15 Prozent des sichtbaren Teils der Webseite einnehmen. Wenn sie unterhalb der Falz platziert wird, darf die Werbung insgesamt nicht mehr als 25 Prozent des sichtbaren Teils der Webseite einnehmen.

Kriterien für die Größe von Akzeptabele Werbung

Spezielle Kriterien

Textwerbung

Textwerbung, die mit übermäßigem Einsatz von bunten Farben und/oder anderen ungewöhnlichen Eigenschaften gestaltet ist, um damit Aufmerksamkeit zu erregen, ist nicht gestattet.

Bildwerbung

Statische Bildwerbung kann, entsprechend der Bewertung der Unaufdringlichkeit im Gesamtzusammenhang der jeweiligen Webseite, als akzeptabel eingestuft werden.

In-Feed Werbung

Für Werbung in Listen und Feeds unterscheiden sich die Kriterien in Bezug auf:

Suchwerbung

Für Suchwerbung - also Werbung, die erst in Bezug auf einen vom Nutzer selber initiierten Suchvorgang angezeigt wird - unterscheiden sich die Kriterien in Bezug auf:

Werbung auf Seiten ohne Hauptinhalt

Ausschließlich Textwerbung ist gestattet. Für Webseiten ohne Hauptinhalt (z.B. Fehlerseiten oder sogenannte geparkten Webseiten) unterscheiden sich die Kriterien in Bezug auf:

Andere Formate akzeptabler Werbung?

Wird Ihre Werbung auf alternativen Bildschirmgrößen angezeigt oder denken Sie, dass Sie ein Format für akzeptable Werbung haben, dass nicht zu den oben genannten passt? Lassen Sie es uns wissen!

1 Der ‘Hauptinhalt’ ist definiert als (basierend auf Mozilla’s Beschreibung des <main> HTML Elements): Der Hauptteil besteht aus dem Inhalt, der sich direkt auf das zentrale Thema eines Dokuments oder der zentralen Funktionalität einer Applikation bezieht oder darauf aufbaut. Der Inhalt sollte zum Dokument einzigartig sein, mit Ausnahme jeglichen Inhalts, welcher auf und in dem gesamten Dokument wiederholt zu finden ist wie zum Beispiel Seitenleisten, Navigationslinks, Information über das Urheberrecht, Seitenlogos, und Sucheingaben (ausgenommen, wenn die Hauptfunktion eine Sucheingabe ist).

2 Die ‘gängige Bildschirmgröße’ für Desktop ist 1366x768, basierend auf Daten von Statcounter.

3 Die ‘gängige Bildschirmgröße’ für Mobilgeräte ist 360x640, basierend auf Daten von Statcounter.

4 Die ‘gängige Bildschirmgröße’ für Tablets ist 768x1024, basierend auf Daten von Statcounter.

Was gilt nicht als akzeptable Werbung?

Die folgenden Arten von Werbung sind derzeit unakzeptabel * und kommen für eine Aufnahme in die Acceptable Ads Whitelist nicht in Frage:

* Außer, wenn der Nutzer bewusst mit der Werbung interagiert (z.B. auf die Werbung klickt, um eine Videowerbung anzusehen).

Warum ist diese Funktion automatisch aktiviert?

Leider ist dies die einzige Möglichkeit, die oben beschriebenen Ziele zu erreichen. Wenn die Mehrheit der Adblock-Plus-Nutzer diese Funktion aktiviert hat, gibt das Werbetreibenden den Anreiz, bessere Werbung zu erstellen.

Aber ich hasse jede Werbung!

Kein Problem. Sie können diese Funktion jederzeit deaktivieren:

Chrome, Maxthon, Opera und Safari - Klicken Sie das Adblock Plus Symbol und wählen Optionen. Deaktivieren Sie den Menüpunkt Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen.

Firefox - Klicken Sie auf das Adblock Plus Symbol und wählen Filtereinstellungen. Deaktivieren Sie den Menüpunkt Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen.

Internet Explorer - Klicken Sie auf das Adblock Plus Symbol und wählen Einstellungen. Deaktivieren Sie den Menüpunkt Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen.

Adblock Browser für Android - Öffnen Sie die Einstellungen, tippen Sie Ad Blocking > Akzeptable Werbung und deaktivieren Sie Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen.

Adblock Browser für iOS - Tippen Sie Adblock Plus > Acceptable Ads und deaktivieren Sie Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen.

Adblock Plus für iOS - Öffnen Sie Adblock Plus für iOS aus dem Home-Bildschirm, tippen Sie auf das Symbol Einstellungen > Acceptable Ads und deaktivieren Sie Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen.

Werden alle „akzeptablen“ Anzeigen automatisch freigeschaltet?

Nein. Leider ist es technisch nicht möglich, automatisch alle Werbeanzeigen zu erkennen, die unsere Acceptable-Ads-Kriterien erfüllen. Wir haben Vereinbarungen mit einigen Webseiten und Werbetreibenden, die festlegen, dass nur Werbeanzeigen angezeigt werden, die unseren Kriterien entspricht, wenn Adblock-Plus-Nutzer diese Webseiten besuchen. Diese Anzeigen werden nicht blockiert (d.h. der standardmäßig aktivierten Ausnahmeliste von Acceptable Ads hinzugefügt). Kein Bewerber wird bevorzugt oder gesondert behandelt und es ist nicht möglich, sich einen Platz auf der Whitelist zu erkaufen. Jeder muss die Kriterien erfüllen und den selben Prozess durchlaufen, bevor die Werbeanzeige als „akzeptabel“ anerkannt wird.

Was passiert, wenn Werbung freigeschaltet wird, die nicht den Anforderungen entspricht?

Bitte melden Sie dies. Jeder fehlerhafte oder missbräuchliche Eintrag auf der Whitelist kann sofort wieder entfernt werden.

Woher weiß ich, was freigeschaltet wird?

Die Option im jeweiligen Filterlistenmenü „Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen“ fügt der Liste Ihrer Filterlisten lediglich eine weitere hinzu. Die Filter können Sie hier einsehen. Außerdem kann die Sonderbehandlung dieser Filterliste - welche für die Nutzerfreundlichkeit notwendig ist - durch das Aufrufen von „about:config“ und der Änderung der extensions.adblockplus.subscriptions_exceptionscheckbox-Einstellung zu „false“ deaktiviert werden. Dadurch können Sie die Filterliste wie jede andere einsehen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu dieser Liste? Gerne können Sie die Community in unserem Forum oder uns direkt per E-Mail kontaktieren.

Wie kann ich meine Webseite freischalten lassen?

Der Prozess zur Aufnahme von Werbeanzeigen in die Whitelist nimmt, soweit und sobald die jeweilige Werbung den aktuellen Acceptable Ads Kriterien entspricht, ca. 10 Werktage in Anspruch:

  1. Verfügt Ihre Webseite über Werbeanzeigen, die den Acceptable-Ads-Kriterien entsprechen, oder planen sie solche einzusetzen, so füllen Sie bitte dieses Formular aus.
  2. Ein Mitarbeiter von Eyeo, der Firma hinter Adblock Plus, wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die freizuschaltende Werbung genau zu bestimmen und auf die Einhaltung der Kriterien zu überprüfen.
  3. Nach der Prüfung und ggf. gemeinsam durchgeführten Änderungen unterzeichnen beide Parteien eine Vereinbarung.
  4. Der Vorschlag zur Freischaltung wird von uns ins Forum eingestellt und die Werbeanzeige zeitgleich freigeschaltet. Die Forumsbeitrag bleibt geöffnet, damit die Community jederzeit Bedenken äußern kann, wenn und soweit die Werbung nicht (mehr) den Kriterien entspricht.

Wollen Adblock-Plus-Nutzer diese Funktion wirklich?

Die Ergebnisse unserer Benutzerumfrage sagen Ja. Laut der Umfrage sind nur 25 Prozent der Adblock-Plus-Nutzer strikt gegen alle Werbung. Sie können die Funktion deaktivieren und fertig. Die anderen 75 Prozent sagten, dass sie einige Formen von Werbung akzeptieren würden, um dadurch Webseiten zu unterstützen.