Über Adblock Plus

Was ist Adblock Plus?

Mit Adblock Plus können Sie Werbung blockieren und sich gegen Tracking, Malware und viele weitere Dinge schützen, während Sie im Internet surfen.

Adblock Plus ist ein unter GPLv3 lizenziertes Open-Source-Produkt, das 2006 von Wladimir Palant entwickelt wurde. 2011 gründete Palant gemeinsam mit Till Faida Eyeo, um für eine tragfähige Entwicklung zu sorgen.

Wie funktioniert Adblock Plus?

Adblock Plus hat selbst keine Funktionalität; es blockiert so lange gar nichts, bis Sie dem Programm durch Hinzufügen externer Filterlisten "mitteilen", was es blockieren soll. Filterlisten stellen im Wesentlichen ein Regelwerk dar, das Adblock Plus mitteilt, welche Elemente einer Website blockiert werden sollen. Sie können ganz nach Belieben Filterlisten hinzufügen. So können Sie z.B. Tracking und/oder Malware blockieren (technisch gesehen bietet Adblock Plus im Rahmen der Standardeinstellungen bereits einen gewissen Schutz vor Tracking und Malware, Sie können jedoch erweiterte Schutzparameter aktivieren). Zudem können Sie Ihre eigenen Filterlisten erstellen. Fast alle Filter stehen als Open-Source-Dateien zur Verfügung, daher wurden zahlreiche Filterlisten von Internetnutzern erstellt.

Standardmäßig sind zwei Filterlisten aktiviert:

Sie können diese Listen aktiviert lassen, entfernen oder modifizieren. Ganz nach Ihrer Wahl!

EasyList entspricht der in Ihrem Browser eingestellten Sprache und dient dazu, Werbung zu deaktivieren, die von unserer Nutzercommunity als aufdringlich eingeschätzt wird. Bitte berücksichtigen Sie, dass EasyList nicht von der Eyeo GmbH erstellt wurde. Die Eyeo GmbH hat daher weder Rechte an ihrem noch Kontrolle über ihren Inhalt. Besuchen Sie die EasyList-Community, um weitere Informationen zu erhalten.

The Acceptable Ads list displays ads that comply with the acceptable ads criteria agreed upon by our community of users. The list is maintained by Eyeo GmbH.

Was ist akzeptable Werbung?

Wir sind nicht der Meinung, dass Werbung grundsätzlich schlecht ist, und sind uns vollkommen darüber im Klaren, dass Werbung der Finanzierung zahlreicher Websites dient. Also haben wir uns 2009 dazu entschlossen, eine gemeinsame Basis zu finden. Unsere Lösung beinhaltete die Befragung sowohl der Adblock Plus Nutzer als auch unserer Community insgesamt. Dies half uns dabei, Kriterien zu identifizieren, die zu besserer Werbung führen. Anhand dieser Diskussionen legten wir strenge Kriterien fest, die der Identifizierung aufdringlicher Werbung dienen. 2011 begannen wir mit der Implementierung der Acceptable Ads Initiative. Potenzielle Teilnehmer, welche die Auflagen der Acceptable Ads Initiative erfüllen möchten, können sich darum bewerben, in die Acceptable Ads Liste aufgenommen zu werden. Die Teilnahme an der Acceptable Ads Initiative ist für die Teilnehmer in der Regel kostenfrei. Nur größere Unternehmen, die aufgrund ihrer Teilnahme über 10 Millionen zusätzliche Impressions von Werbeanzeigen erreichen, müssen eine monatliche Gebühr bezahlen (weitere Informationen können Sie im Abschnitt darüber, wie wir uns finanzieren, nachlesen). Adblock Plus Nutzer haben die Option, Werbung anzeigen zu lassen, die auf den Acceptable Ads Listen stehen, oder das Acceptable Ads Feature zu deaktivieren und komplett werbefrei zu surfen. Bitte besuchen Sie das "Acceptable Ads Proposals Forum" (Forum mit Vorschlägen zu Acceptable Ads), um die Liste akzeptabler Werbeanzeigen einsehen zu können.

Weitere Infos findet man in unserem FAQ für akzeptable Werbung.

Wie finanzieren wir uns?

Wir erhalten zwar Spenden von unseren Nutzern, unsere Haupteinnahmequelle ist jedoch die Acceptable Ads Initiative. Wie wir weiter unten genauer ausführen, bezahlen größere Unternehmen eine Lizenzierungsgebühr für beantragte und bereitgestellte Whitelisting-Dienste (etwa 90 Prozent der Lizenzen werden kleineren Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt). Bitte berücksichtigen Sie, dass alle Werbeanzeigen zunächst die Acceptable Ads Kriterien einhalten müssen. Dies gilt unabhängig davon, ob das für die Anzeigen verantwortliche Unternehmen für diese bezahlen muss oder nicht. Werden die Kriterien nicht erfüllt, so ist ein Whitelisting nicht möglich.

Angaben zu den Gebühren:

Die mit dem Whitelisting verbundenen Services sind mit erheblichem Aufwand unsererseits verbunden. Hierzu gehören eine fortlaufende Überprüfung und Kontrolle der einzelnen freigeschalteten Anzeigen sowie der kontinuierlichen Support aller Teilnehmer inklusive deren technischer Unterstützung. Diese Tätigkeiten können nicht vollständig durch Freiwillige erbracht oder durch Spenden gedeckt werden, wie es bei den gebräuchlichen Filterlisten der Fall sein mag.

Daher zahlen an uns einige wenige große Organisationen, die an der Acceptable Ads Initiative teilnehmen, eine Lizenzgebühr für die geleisteten Dienste. Alle anderen Teilnehmer (ca. 90 %) erhalten unsere Dienstleistungen unentgeltlich.

Wichtig: Jede Organisation auf der Whitelist – ob zahlender Teilnehmer oder nicht – MUSS den gleichen strengen Kriterien Folge leisten, wie sie von unseren Nutzern als Teil der Acceptable Ads Initiative akzeptiert wurden. Wir werden niemals Werbeanzeigen, die diese Kriterien nicht erfüllen, akzeptieren. Es gibt keine Möglichkeit, sich einen Platz auf der Acceptable Ads Whitelist zu kaufen. Alle freigeschalteten Anzeigen und teilnehmenden Organisationen sind in unserem Forum öffentlich einsehbar und zur Diskussion gestellt. Sie können gerne mitdiskutieren und uns Ihre Meinung mitteilen.

Warum brauchen wir Geld?

Eyeo GmbH, die Firma hinter Adblock Plus, hat – anders als „normale“ Werbeblocker – das Ziel einen Kompromiss zwischen Internetnutzern und den auf Werbung angewiesenen Webseitenbetreibern zu schaffen. Letztlich soll die Vielfalt im Internet erhalten bleiben. Das kann aber nicht völlig ohne Einkünfte finanziert werden.

Sammelt Adblock Plus Nutzerdaten?

Wir sammeln keinerlei spezfische Nutzerdaten und der Großteil der Daten (z. B. welche Websites man besucht) wird nie zu unseren Servern geschickt. Details hierzu finden sich in unserer Datenschutzerklärung.